Für die Umwelt
Mehrweg macht den Unterschied
Mit Mehrweg-Flaschen, die über kurze Distanzen transportiert wurden, bist Du aus Umweltsicht immer auf dem sicheren Weg. Egal ob Kunststoff- oder Glasfla­sche – gegenüber Einwegdosen und -flaschen haben diese Verpackungen bedeutende Vorteile.
Durch den geringeren Verbrauch von Rohstoffen und Energie auf ihrem Lebensweg reduzieren sie den Treibhauseffekt. Je kürzer die Transportentfernung, desto günstiger ist die Umweltbilanz der Mehrwegfla­sche.

Das Ergebnis zählt

12

Mehrwegglasflaschen
(0,75 Liter)

450

PET-Einwegflaschen
(1 Liter)

50

Wiederbefüllungen

Ressourcenschonung Neben dem Einsatz von Energie sind etwa 500.000 Tonnen Kunststoff nötig, um die in Deutschland verkauften Einwegplastikflaschen herzustellen. Dank der Wiederverwendung von Mehrwegverpackungen müssen dagegen deutlich weniger Flaschen produziert werden.
Emissionseinsparung Eine Glasmehrwegflasche verursacht bei kurzen Transportentfernungen im Vergleich mit einer PET-Einwegflasche signifikant geringere Emissionen an Kohlendioxid (CO₂). Bei konsequentem Einsatz von Mehrwegflaschen ließen sich mehrere hunderttausend Tonnen CO₂ jährlich einsparen.
Abfallvermeidung Pro Stunde werden in Deutschland zwei Millionen Einweg-Kunststoffflaschen verbraucht. Das sind 48 Millionen am Tag und rund 17 Milliarden im Jahr. Während ein Teil der PET-Einwegflaschen nach Gebrauch geschreddert und als Sekundärrohstoff recycelt wird, wird die Mehrwegflasche vor dem Recycling bis zu 50 Mal gereinigt und neu befüllt. Ihr ökologischer Fußabdruck ist vor diesem Hintergrund wesentlich kleiner.
Wiederverwendbarkeit Mehrwegflaschen aus PET-Kunststoff können rund 20-fach wiederbefüllt werden – sind sie aus Glas, dann sogar bis zu 50-fach.
Zur nächsten Infografik
Zurück

Howdy, I'm a dialog box

Awwwards